Russische Wölfe brauchen unsere Hilfe

Winterreise 2009

Ende Dez. 2008 reiste ich mit Freunden, Astrid und Rüdiger Szelest aus Stuttgart erneut nach Russland zur Wolfsstation von Vladimir Bologov um die Spenden und die Telemetrieausrüstung
zu übergeben.
Leider war es bereits dunkel, als wir uns per Auto auf die 450 km lange Strecke von Moskau nach Bubonice aufmachten.So sahen wir nichts von der Landschaft außer ein paar beleuchtete
Häuser der vorbeiziehenden Dörfer und ab und zu die Reflexe der Augen von Tieren am Strassenrand.
In den ersten Tagen verfolgten wir Wolfsspuren, die in Dorfnähe zahlreich zu finden waren.

Der Schnee lag 25 cm hoch und es war leicht, auch die Fährten der Beutetiere der Wölfen wie von Wildschweinen, Elchen, Rehen, und Hasen zu entdecken. Leider war das Wetter sehr
trübe mit Schneefall, was aber für Dezember-Januar in der Region typisch ist. Die große Kälte mit Sonnenschein kommt erst ab Ende Januar.

In den 5 Gehegen der Wolfsstation sind momentan noch 14 Wölfe. Drei der Jungwölfe vom Frühjahr haben sich unter dem Zaun durchgegraben, kommen aber immer wieder zum Gehege um
sich eine Fleischportion abzuholen.

Shela hat es vorgezogen bei den Jungwölfen von 2008 zu bleiben

White Socks und Yellow Eyes

Alle Tiere werden nach und nach freigelassen, sobald sie besendert werden können.Der Anfang ist gemacht mit den beiden Radiohalsbändern und Laetitia Becker konnte durch
Spenden, teils von der Uni Straßburg, 5 weitere GPS-Halsbänder finanzieren.

Die 7 Wölfe in Puplovo werden von zwei Studentinnen aus Moskau betreut.

Rem mit Tasia

Leider konnten wir während meines Aufenthaltes diese beiden Wölfe aus dem Puplovo- Gehege nicht entlassen:

Guy und...

Rem

Im Schnee um das Gehege waren etliche Spuren eines wilden Wolfsrudels,es wäre ein zu großes Risiko gewesen.Wenn der Schnee Ende Januar erfahrungsgemäß wie jedes Jahr hoch liegt,
wird das fremde Rudel sich wieder in sein Revier zurückziehen und nicht mehr so weite Strecken wandern.

Für das Projekt zur Auswilderung der Wölfe arbeiten : 

Vladimir Bologov mit Prof.Andrej Poyarkov

Laetitia Becker,

die aber in diesem Jahr drei Jungwölfe völlig ohne Kontakt füttert und beobachtet, die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Auswilderung und

Katja und Anja, Studentinnen aus Moskau.

Es war eine neue Erfahrung, die Wolfsstation dieses mal im Winter zu besuchen.

Vladimir

Der Fleischtransport für die Wölfe ist schon recht mühsam. Erst geht es 20 km zum Schlachthof per Auto, welches uralt ist und öfter streikt, danach entweder mit Pferd und Schlitten oder mit einem maroden Skidoo zu den Gehegen die etliche km auseinander liegen.

Durimar

wurde von Freunden zur Station gebracht, nachdem er irgendwo in Moskau als "Hauswolf"lebte.

Den Wölfen geht es gut, sie sind wohlgenährt dank Ihrer zahlreichen Spenden  im Jahr 2008, ohne die sein Projekt kaum in diesem Maße durchzuführen wäre.

An alle Sponsoren von Vladimir:

Thanks to all the sponsors for supporting my wolves.The wolves are born to be free and we are working for this together.With your donation we can learn more about wolves and to tell how beautifull they are.It is our passion to take care of wolves. Without your support it is not possible to feed all the wolves.In our projekt we are able to save around 10 wolves each year and release them back to nature. If people are informed about wolves, maybe they will save this faszinating animals for the next generation.

Yours, Vladimir Bologov

Ich bitte Sie auch weitehin das Projekt zu unterstützen, damit die Wölfe  in eine hoffnungsvolle Zukunft blicken können!

Grey Female mit Sendehalsband

einige Tage wird sie noch im Gehege bleiben um die Telemetrieanlage zu testen,dann darf sie in die Freiheit und wird wichtige Daten liefern. Sie fühlt sich nicht gestört oder beeinträchtigt durch das Halsband.

Es werden noch dringend weitere Sendehalsbänder benötigt!

Spendenkonto:

 Gisela Müller
Sparkasse Harburg-Buxtehude
IBAN DE 77 2075 0000 0000 391359
Stichwort: Wölfe Bologov

oder für Wolfsfreunde aus europäischen Ländern 

Gisela Müller
(IBAN) DE77 2075 0000 0000 391359
(BIC) NOLADE 21 HAM
Stichwort Wölfe Bologov

zum Reisebericht 2008