Russische Wölfe brauchen unsere Hilfe


Welpen 2015




Sieben Welpen konnte Vladimir einem Jäger abkaufen, leider sind sie nicht alle auf dem Foto zu sehen.
Vorläufig sind die Kleinen im Waldgehege bei der Station untergebracht. In ein paar Wochen wird Vladimir drei der Welpen nach Karelien mitnehmen. Vier werden Dobrine im Belkowa-Gehege Gesellschaft leisten, er wird sich freuen, nicht länger alleine zu sein.



 
Vladimir hat sich anders entschieden, alle Welpen teilen sich jetzt mit Dobrine das große Gehege bei Belkova. Dobrine ist hocherfreut und sehr beschäftigt, benimmt sich wie ein guter Wolfsvater und hat zwei neue Höhlen für die Kleinen gegraben. Er spielt mit ihnen und ruft sie durch Fiepen wenn Fleisch gebracht wurde.



Die Jungwölfe sind scheu und lassen sich meißt erst blicken wenn kein Mensch mehr im Gehege und alles ruhig ist. Beim Futterplatz ist eine Videokamera installiert, sodass man die nötige Kontrolle hat, dass es allen gut geht.



Die Jungwölfe vom letzten Jahr sind frei bis auf eine junge Wölfin, die Dobrine sehr mag. Die beiden teilen sich das Gehege in Belkowa. Anhand einer Wildtierkamera kommt nur noch eine der freigelassenen Wölfinnen ab und zu zum Gehege.

Welpen 2016

Vladimir hat 6 Welpen aus dem Zoo St. Petersburg abgeholt. Geburtenkontrolle wendet man dort nicht an, die Kleinen werden getötet, verkauft an spinnerte Privatleute, Filmemacher oden eben zu ihrem Glück an Vladimir.



Die Welpen sind 3 Wochen alt, 4 Jungs und 2 Mädchen. Vorläufig bewohnen sie einen Raum im Haus und werden von Natascha, Vladimirs Frau, und drei Studentinnen umsorgt. Nächste Woche dürfen sie das kleine Gehege in Hausnähe erkunden.






Natascha mit Wolfswelpe

Zu gegebener Zeit ziehen sie ins große Gehege bei Belkowa um und werden mit ihren Ersatzeltern in einer richtigen Wolfsfamilie aufwachsen. Dobrine ist nach wie vor ein sanfter, fürsorglicher Wolf und wird sich mit seiner Gefährtin um die Kleinen kümmern.

 Dobrines Gefährtin hat sich durch ein Loch im Zaun davongemacht. Obwohl das Loch offen gelassen wurde, blieb Dobrine im Gehege. Die junge Wölfin kam nicht wieder zurück und hat die Freiheit vorgezogen.
Dobrine ist aber nicht mehr allein, die 6 Welpen sind bei ihm eingezogen und halten ihn auf Trab, er hat viel zu tun!









Es tut mir sehr Leid, ich kann meine HP nicht mehr aktualisieren um neue Berichte und Fotos einzustellen. Laut Server ist das System veraltet mit dem ich meine website erstellt habe.

Die Sponsoren erhalten  auch weiterhin neue Fotos und Berichte des Wolfsprojektes

email@gisela-mueller.de